Orchestre de la Suisse Romande

Montag • 26.04.2021 • 20:00 Uhr

Köln, Kölner Philharmonie

Orchestre de la Suisse Romande
Jonathan Nott, Leitung
Kit Armstrong, Klavier

Orchestre de la Suisse Romande Mit großer Gestaltungskraft

Im Konzert kann er seine Gedanken schweifen lassen und einfach den Moment genießen, verrät Kit Armstrong im Interview. Schwer vorstellbar, dass einem dies bei Liszts mit allen Tücken und Raffinessen der Virtuosität gespickten Klavierkonzert gelingen kann, aber wer den 27-jährigen Ausnahmepianisten schon einmal erlebt hat, weiß, dass er es ernst meint. Als studierter Mathematiker liest er Partituren zur Entspannung, wenn er nicht gerade eine neue Sprache lernt. Fünf spricht er bereits fließend. Doch vom Stadium des Wunderkinds hat sich Kit Armstrong längst emanzipiert und zu einer faszinierenden Musikerpersönlichkeit mit einer großen Gestaltungskraft und tiefen Durchdringung jedes einzelnen Werks, dessen er sich annimmt, entwickelt. Mit dem Orchestre de la Suisse Romande, das 2018 seinen 100. Geburtstag feiern konnte, hat er Freunde im Geiste an seiner Seite, die ihn von Beginn seiner Karriere an regelmäßig begleiten.

Claude Debussy "Fêtes" aus "Trois Nocturnes"
Franz Liszt Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur S 124
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Video ansehen

Zum Reinhören

Nach oben